I wear my sunglasses at night…

Das Semester ist zu Ende und für uns Ausländer beginnen die Vorlesungen. Russisch, Geschichte, Geografie, Politologie und Ethnografie stehen auf dem sich ständig ändernden Studienplan.

Was ich der letzten Woche alles so gelernt anderem gelernt habe:

Andri der Assistent

Geschichte / Ethnografie:

  • Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Nämlich in vier Jahren.
  • Die Schweiz wird’s dann nicht mehr geben
  • Finnland wird ebenfalls zerstört und von Korea kannst du dir ja denken was damit passiert.
  • Einzig kleine Teile von Yakutien und Teile der Mongolei bleiben eisfrei. Die Leute hier haben es schon gut drauf mit der Kälte.
  • Früher waren wir alle hässlich. Auch du!
  • In Yakutien lebten einst Hasen von einem Meter Grösse. Jetzt leben sie (wie viele andere auch) in Finnland.
  • Der Bigfoot ist eine lächerliche, amerikanische Märchenfigur! Mein Geschichts-Professor hat hier den richtigen, den sibirischen ChoukChouk-Schneemann gesehen!

Geografie:

  • Yakutien ist etwa so gross wie Indien.
  • In den extremsten Ecken von Yakutien kann sich die Temperatur über das Jahr um 100 Grad Celsius ändern: -67 im Winter, +43 im Sommer.
  • Über 80% der Menschen, welche im Norden (oberhalb des Polarkreises) leben, tun dies in Russland.
  • Im russischen Norden wurden und werden die doppelten Löhne bezahlt: Kältebonus
  • Im Winter hat Yakutien ein dichtes und sehr effizientes Autobahnnetz. Wer es im Winter zu früh benutzen will, bricht zur Straffe in den Fluss ein.
  • Aufgrund des Permafrost-Boden können die Häuser hier nur auf tiefen Fundamenten und vom Boden abgehoben gebaut werden.
  • Wehe uns allen, wenn dieser Permafrost-Boden mal aufzutauen beginnt!

Andri (l.) und Geschichtslehrer im Museum

Übrigens habe ich gelogen: Nachts wird es nicht dunkel, so wie ich das mal geschrieben habe. Um 1 Uhr kommt etwas Abendstimmung auf, bis um 3 Uhr dann die Sonne wieder aufgeht. Richtig Dunkel wird es nie. Einfach Bedingungen um erst in der Morgendämmerung vom lebendigen Yakutischen Nachtleben nach Hause zu kommen….

Geschrieben in Jakutien | Kommentare aus

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Kommentare sind deaktiviert.