Lager

Dieses Wochenende habe ich auf dem Land in einem Förder-Camp für gescheite Jakuten verbracht. Es war schoen zu erleben, wie sozial und ungezwungen kreativ die lokalen Jugendlich unterwegs sind. Ich meine, du kannst von den rüpelhaften Russen denken was du willst, aber diese junge Crew dort war toll. Am freitag Abend war Misses- und Mister-Camp Wahl: Neun Gruppen haben in verschiedenen Darbietungen (Theater, Tanz, Lyrik oder Musik) um den scheinbar begehrten Titel …. nicht gekämpft… sondern kreativ ge-wetteifert. Und, die Jungs dort können tanzen, wie der Travolta früher.

Vielleicht weil so vieles in Russland ein Wettbewerb ist, hat keine/r Scham seinen Stärken und Schwächen zur Schau zu stellen. Ob beim Vortragen von Liedern, bei verschiedenen Spielen oder anderen Wettkämpfen.

Genug geschwärmt… Am Sonntag durften/mussten Minna und ich ueberraschend vier Stunden lang „Practical English“ unterrichten. Ja, die Auslaender muss man brauchen, so lange sie da sind. Egal, mir hat’s Spass gemacht.

Geschrieben in Jakutien | Kommentare aus

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Kommentare sind deaktiviert.