Landflucht

Nach einem längerem Ausflug in ein weiteres Schullager in der Amga Region, bin ich für kurze Zeit wieder zurück in Yakutsk. Die plötzliche Umstellung von der frischen Landluft zum stickigen, heissen Stadtsmog macht mir zu schaffen und rote Augen. Anstelle der morgendlichen Fluss-Dusche muss ich mich unter das städtische Warm-Wasser stellen: Stinkig, rost-rot und häufig kalt.

Langsam löst sich auch das internationale Studentengrüppchen (3 FIN + 1 CH) auf und jede/r plant und lebt nach seinen eigenen Vorlieben. Gut so: Das bringt meinen Gebrauch der englischen Sprache wieder auf ein erträgliches, notwendiges Mass.

Endlich habe ich mit meinem Prakti bei einer lokalen Reiseagentur begonnen. Viel kann ich darüber noch nicht berichten, ich war erst einen Tag dort. Doch dieses Wochenende geht’s los. Ich werde eine Reisegruppe (von wo auch immer) bei einem Landausflug begleiten. Juhii – Was will man bei diesem heissen Stadtsommer mehr?

Neue Fotos, oder einfach die alten ein zweites Mal.

Geschrieben in Jakutien | Kommentare aus

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Kommentare sind deaktiviert.