Kinderarbeit für Schweizer Rohstoffunternehmen im Kongo

Minenarbeiter im Kongo - Foto Gwenn Dubourthoumieu

Die Hilfswerke Fastenopfer und Brot Für Alle haben in einer gemeinsamen Studie die Quelle von Kupfer zurückverfolgt, welches von Schweizer Rohstoff-Firmen gehandelt wird. Die Handelskette führt nach Afrika in den Kongo, wo auch Kinder unter prekären Verhältnissen Kupfer aus der Erde klauben.
Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben in Wscheissheiten | 1 Kommentar