Orts(un)kundiger Taxi(bei)fahrer

Meine Taxifahrt gestern Nacht war so amüsant wie beunruhigend. Der Taxifahrer, ein kirgisischer Usbeke, hat mich andauernd nach Weganweisungen gefragt. Schlussendlich hat er zugegeben, dass er keinen blassen Schimmer hat, wo und wie er vom Chinesischen Markt zu meiner Studentenbude finden soll. Er sei ja erst vor einer Woche in Jakutsk angekommen.

Na toll: Zwei völlig ortsunkundige cruisen durch das unbeleuchtete, dunkle Jakutsk.

Er berichtet mir von den Schwierigkeiten der usbekischen Minderheit in Kirgistan. Von kriegerischen Verhältnissen. Und das die Flucht einzig nach Russland oder Kasachstan möglich ist. Unnötig zu erklären, dass die Flüchtlinge aus den südlichen EX-Sovjet-Republiken hier nicht freudig aufgenommen werden.

Schlussendlich haben wir den Weg durch die dunklen Strasse bis zur Kalandraschwili gefunden. Die Begegnung gipfelt, als er von mir mehr Geld haben will, als ausgemacht ;-).

Mehr über den ethnischen „Konflikt“ in Kirgistan in diesem NZZ-Artikel.

Geschrieben in Jakutien,Usbekistan | Kommentare aus

Schweiz hebt Sanktionen gegen Usbekistan auf

Mehr dazu im Radio: Beitrag „Echo der Zeit“ vom 4. November 2009

Geschrieben in Usbekistan | Kommentare aus

UZ-News

Avaz-Aka heiratet noch diesen Monat!

Ein spannender Blog von einem IAESTE-Studi in Tashkent:

http://uz.entrox.ch/blog/
Geschrieben in Usbekistan | Kommentare aus

Big FIVE of Svizarja

Rano und Farkhod haben die Schweiz besucht. Beide waren in den letzten Monaten im IAESTE-Prakti in Europa. Der Schweizer Besuch war dank Andis Visa-Anstrengungen möglich.

 

Farkhod war in Uzbekistan ein Top Touri-FÌhrer. Na klar, dass ich ihnen auch ne spannende Woche in Svizarja bieten wollte. Schon gleich am ersten Abend in Luzern habe ich erkannt, dass er Akzent auf vielen Fotos lag. Einfach nur so ein Foto von ner SehenswÌrdigkeit ist’s nicht. Da muss Farkhod schon davor stehen, damit die Jungs daheim auch wirklich glauben dass man da war. Foto-Safari, eine Woche lang durch die Schweiz. BIG FIVE quasi. Jetzt halt dich fest: Luzern, BrÌnig, Interlaken, Bern, Oberland, Lötschberg, Wallis, Aletschgletscher, Sion, Montreux, Lausanne, Genf. Da werden wohl schon fÌnf grosse SchnappschÌsse drin liegen. LÀge nicht gerade die Katze meines Nachbarns im Sterben und wÌrde nicht nÀchste Woche meine Diplomarbeit beginne, könnte es richtig gemÌtlich werden.

 

Was sind jetzt die Big Five in der Schweiz? Berner Altstadt, KappelbrÌcke, Dampfschiff, Aletschgletscher und Jet d’Eau? Mag mich da nicht auf dem dÌnnen Eis festlegen. Ist in der Schweiz ja bekanntlich ne unbeliebte Sache, sich auf was festzulegen.

 

?berlassen wir diesen Entscheid doch unseren Zentralasiatischen GÀsten. Denkste. Die haben den T(r)ick mit dem nicht festlegen wollen ganz schnell auch fÌr sich adaptiert. Ich weiss auch nicht, wo sie die meisten ihrer Ìber tausend (!) Fotos gemacht haben. Ist mir auch zu mÌhsam das auszuzÀhlen. Da erwÀhne ich nur die persönlichen Highlights: Luzern by Night, Bern by Pesche, Hemmige by Stefan Eicher im Charre und Alteschgletscher by Nature. Merci an Schlafstellen und FÌhrer.

Merci an Farkhod und Rano, dass ich ihnen etwas von der Gastfreundschaft zurÌckgeben durfte, die mich in Usbekistan so umgehauen hat.

 

European life is so complicated. Why they do not just kill this cat?

Geschrieben in Usbekistan | Kommentare aus

Sniff – Tahskent -Geneva

Grueezi,

Fuer alle die es noch nicht gemerkt haben: Ich bin zurueck. Schon seit zwei Wochen. Ich war etwas enttaeuscht, dass ich die Migros ohne jemanden zu fragen gefunden habe…. tja. Willkomaeae diiheii!

Ich hatte eine tolle Zeit in Usbekistan. Mir bleiben viele gute Erinnerungen.

Ein Haufen Fotos sind mir auch geblieben. Kannst du angucken – Sorry – Ich konnte nicht so viele Bilder loeschen, wie ich eigentlich vor hatte. Wer die Bilder bei einem Glaesschen Vodka, ordentlich geplofft und mit O-Ton erleben will, soll sich bei mir melden.

Emails werde ich euch jetzt auch keine mehr schreiben. Wer will, kann mir die Wiedereingliederung in die Schweizer Gesellschaft erleichtern und Geld auf mein Postkonto PC 60-289449-3 (Maurus Frey, 6010 Kriens) einzahlen. Ramadan ist vorbei und jetzt ja Advent.

Danke fÌr eure Mails, euren Willkommens-Besuch und’s Lesen.

Nun warte ich darauf, bis mir jemand von seinem spannenden Leben abroad berichtet…..

xayr

Maurus

Geschrieben in Usbekistan | Kommentare aus